Theater mit Gebärdensprache (7-12 Jahre)

Theater PiedDeFou (Hildesheim)

09.11.2022 – 10 Uhr Freiherr-von-Schütz-Schule, Bad Camberg


In der Schule herrscht große Aufregung. Das Geld für den Schwimmbadausflug ist weg.
Wurde es wirklich geklaut? Noa wird verdächtigt und nun gilt es für die drei Hobby- Detektivinnen “die Schlautauben” herauszufinden wer es wirklich war.
Schauplatz der Geschichte ist ein Hinterhof mit Klettergerüst. Hier kommen die Schlautauben zusammen und machen sich auf Spurensuche, überlegen sich mögliche Motive, spielen verschiedene Varianten des Diebstahls nach und suchen nach Lösungen der auftauchenden Probleme. Dabei entdecken sie immer mehr unterdrückte Gefühle, die dringend ein Ventil suchen, denn bei diesem Fall geht es um sie selbst. Am Ende machen sie eine überraschende Entdeckung… Spielerisch und mit viel Körpereinsatz agieren die drei Spielerinnen, während die Zuschauenden einer spannenden Geschichte folgen, in der es immer wieder um das Chaos der Gefühle geht. 


Jury-Begründung Die Schlautauben sind ein sympatisches Detektivteam, das uns in ihre Nachforschungen mitnimmt. Begeistert fiebern wir mit, wenn sie bilingual kommunizieren und wir ganz nebenbei auch Gebärdensprache hautnah erleben. Ihr Umgang mit Scham, der eigenen und der von anderen, lässt uns ein tabuisiertes Gefühl reflektieren, das gerade in der Jugendzeit so stark herausfordert. Ein wichtiges Stück für diese Altersgruppe, das obendrein großen Spaß macht


  


Mit: Karla Hennersdorf, Theresa Henning, Geli Strahl
Musik: Theresa Henning
Inszenierung: Reiner Müller
Choreographie: Geli Strahl
Kostüm: Karla Hennersdorf
Gebärdenunterstützung: Zara Polat
Bühnenbau: Alexander Tripitsis
Malerei: Ole Görgens